Startseite Antropus
Menschen. Urmenschen. Hominiden
Forscher. Fossilien. Artefakte
Menübutton

Sprechen Europäer und Asiaten ein bisschen Neandertalerisch?

Sprechen Europäer und Asiaten ein bisschen Neandertalerisch?
Konnte der Neandertaler sprechen? Und wenn ja, hat der Homo sapiens Elemente der Neandertaler-Sprache übernommen, als sie sich begegnet sind?
Foto: © MPI für evolutionäre Anthropologie
SPRACHE ODER NICHT? Kaum zu glauben, aber nach wie vor diskutieren die Experten darüber, ob die Neandertaler eine komplexe Sprache besaßen oder ob sie nur über ein schlichtes Lautrepertoir verfügten, um miteinander zu kommunizieren. Viele Forscher haben sich schon mit diesem Thema beschäftigt, aber eine überzeugende Antwort hat noch keiner gefunden.
Wissenschaftler des Max-Planck-Instituts für Psycholinguistik in Nijmegen (Dediu, Levinson) sind fest davon überzeugt, dass der Neandertaler sprechen konnte. Schon der gemeinsame Vorfahre von Neandertaler und Homo sapiens soll über eine komplexe Sprache verfügt haben.
Es gibt aber auch Forscher (Bickerton, Mithen, Berwick) die glauben, dass die Sprache erst vor 50.000 bis 100.000 Jahren entstanden ist. Sollte das zutreffen, dann wäre der moderne Mensch Homo sapiens der einzige Hominide, der ein komplexes Sprachsystem entwickelt hat.

Ist die Sprache schon früh oder erst sehr spät entstanden?

Eigentlich ist nur schwer vorstellbar, dass die Neandertaler ohne eine komplexe Sprache ausgekommen sein sollen. Die Neandertaler haben in Gruppen gelebt, sind gemeinsam auf die Jagd gegangen, haben sich um ihre Kranken gekümmert und ihre Toten bestattet. Es gibt sogar Hinweise, dass sie einfachen Schmuck hergestellt haben. Kann so etwas ohne Sprache funktionieren?
Nein, sagen Dan Dediu and Stephen C. Levinson vom MPI. Sie glauben, dass die Sprache schon sehr alt ist. Die erste Sprache soll sich bereits vor 1,8 Millionen Jahren entwickelt haben - mit der Entstehung der Gattung Homo. Archäologische, anatomische und genetische Indizien würden eindeutig darauf hinweisen, dass schon die Vorfahren von Neandertaler und Homo sapiens sprechen konnten.
Wissenschaftler wie Johan Bolhuis und Ian Tattersall sehen das anders. Sie kommen in einer gemeinsamen Studie zu dem Ergebnis, dass die komplexe Sprache mit hierarchischer Syntax relativ jung ist. Sie soll erst vor 70.000 bis 100.000 Jahren beim Homo sapiens entstanden sein. Der Neandertaler kannte eine solche Sprache nicht.

Umstrittene Zungenbein-Studie

Es gibt nur wenige Fossilien, die Auskunft über die sprachlichen Fertigkeiten ausgestorbener Menschenarten geben. Eines ist ein Zungenbein, das man in Israel gefunden hat. Es stammt von einem Neandertaler (Kebara 2), der vor etwa 60.000 Jahren gelebt hat.
James Steele, Margaret Clegg und Sandra Martelli haben dieses Neandertaler-Zungenbein mit dem von Homo sapiens, Australopithecus und Schimpanse verglichen und kommen zu dem Ergebnis, dass sich die Zungenbeine von Neandertaler und Homo sapiens deutlich von den Zungenbeinen eines Schimpansen oder Australopithecus unterscheiden. Allerdings war das Zungenbein des Neandertalers noch deutlich massiver als das eines modernen Menschen.
Steele und seine Kolleginnen kommen trotzdem zu dem Ergebnis, dass der Neandertaler zumindest die anatomischen Voraussetzungen für eine Sprache besaß. Allerdings halten Kritiker dagegen, dass die Form des Zungenbeins wenig über die Sprache verrät. So haben zum Beispiel Schweine Zungenbeine, die denen des modernen Menschen sehr ähnlich sind. Und Schweine können nicht sprechen.

Genetisch ist die Sache unklar

Die Paläo-Genetik, die ja in den letzten Jahren eine herausragende Rolle in der paläoanthropologischen Forschung übernommen hat, liefert ebenfalls keine klare Antwort auf die Frage, ob die Neandertaler sprechen konnten oder nicht. Zwar hat man herausgefunden, dass Neandertaler und Homo sapiens ein nahezu identisches Gen FOXP2 besitzen, das beim modernen Menschen an der Bildung von Sprache beteiligt ist, allerdings ist noch unklar, welche Funktionen dieses Gen ausübt und welche anderen Gene beteiligt sind.
Dan Dediu and Stephen C. Levinson vom MPI in Nijmegen sind jedenfalls fest davon überzeugt, dass die Neandertaler sprechen konnten. Und sie haben eine interessante Theorie aufgestellt. Sie vermuten, dass Neandertaler und Homo sapiens bei ihrer Vermischung nicht nur Gene ausgetauscht haben, sondern auch Sprache.

Sprache vom Neandertaler übernommen?

In ihrer Studie schreiben Dediu and Levinson: "Der moderne Mensch trägt demnach nicht nur Neandertaler- und Denisova-Gene in sich, sondern hätte auch noch Reste der Sprache seiner nächsten Verwandten bewahrt. Die heutige Sprachenvielfalt würde dann zum Teil auf die Begegnungen mit anderen Menschenformen zurückgehen."
Mit anderen Worten: Dass es heute eine solche Sprachenvielfalt gibt, verdanken wir zum Teil der Begegnung mit dem Neandertaler. Einige von uns sprechen noch ein bisschen "Neandertalerisch".
"Ein deutlicher Hinweis auf eine solche Sprachvermischung wäre es, wenn Sprachforscher strukturelle Unterschiede zwischen afrikanischen und nicht-afrikanischen Sprachen finden würden", sagen Dediu and Levinson. "Denn nur die nicht-afrikanischen Sprachen könnten Elemente von Neandertaler- und Denisova-Idiomen enthalten."
Ernährung und Gebiss haben die Sprache des Menschen verändert
Schon der Homo erectus und die Neandertaler haben Karnickel gejagt
Button Über Charles Darwin und die Evolutionstheorie
Button Wie funktioniert eigentlich Evolution?
Button Fossilien sind seltener als Diamanten
Button Menschen und Hominiden nach Gattung und Art
PALÄO UPDATE
Der Sediba war ein junger Hominide, der überraschend alt aussah

EVOLUTION & MEINUNG

Je unwahrscheinlicher, aus statistischer Sicht, ein Vorgang ist, desto weniger können wir annehmen, dass er durch blinden Zufall geschah.
Richard Dawkins

Diese Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren

Der heutige Homo sapiens hat sich erst vor 65.000 Jahren entwickelt
PALÄO NEWS
Auch bei den Schimpansen gibt es unterschiedliche Werkzeug-Kulturen
Schon prähistorische Perlentaucher litten unter Surfer Ohren
Trotz Bauern aus dem Nahen Osten blieben einige Europäer Fischer
Übersicht: Alle neuen Beiträge in chronologischer Reihenfolge »