HOMO SAPIENS
Button
Menschen. Urmenschen. Hominiden
Forscher. Fossilien. Artefakte
Menübutton

Was uns die Zähne über die Evolution des Neandertalers verraten

Was uns die Zähne über die Evolution des Neandertalers verraten
Zahnmerkmale, die typisch für den Neandertaler sind, findet man schon bei 900.000 Jahre alten Fossilien aus Spanien und bei 450.000 Jahre alten Funden aus Italien.
Foto: © Zanolli et al.
Die Zähne der Neandertaler sind einzigartig. Sie unterscheiden sich deutlich von anderen Menschenarten. Besonders auffällig ist der dünne Zahnschmelz. Aber auch das Zahngewebe und das Zahnbein sind anders. Doch wann sind diese Merkmale entstanden? Und von welcher Vorgängerart haben die Neandertaler diese Zähne geerbt? Zwei Forscherteams haben sich unabhängig voneinander auf Spurensuche begeben und ihre Ergebnisse im Fachmagazin PLOS ONE veröffentlicht.
+++ Laura Martin-Frances von der Universität Bordeaux und ihre Kollegen haben 800.000 bis 900.000 Jahre alte Zähne aus Spanien analysiert, die vom Homo Antecessor stammen.
+++ Clement Zanolli von der Universität Toulouse und sein Team haben sich 450.000 Jahre alte Zähne vorgenommen, die man in Italien gefunden hat und die man bislang keiner Menschenart zuordnen konnte.

Schon vor 900.000 Jahren erste Neandertaler-Merkmale

Die Forscher der Universität Bordeaux haben 17 Molare (Backenzähne) von Homo antecessor mit 300 Molaren anderer Homo-Arten verglichen. Dabei stellten sie fest, dass der Homo antecessor, der vor 800.000 bis 900.000 Jahren in Nordspanien lebte, zwar bereits einige Merkmale aufweist, die typisch für den Neandertaler sind, aber den sehr dünnen Zahnschmelz haben sie nicht finden können.
Laura Martin-Frances: "Die frühe pleistozäne Art Homo Antecessor hat die gleiche molare Zahndicke wie die meisten Homininen, einschließlich Homo sapiens. Dennoch besaß der Homo antecessor schon vor 900.000 Jahren auch strukturelle Merkmale, die man bei den anderen Homininen-Arten nicht findet und die typisch für den Neandertaler sind."

450.000 Jahre alte Zähne aus Italien

Zu einem anderen Ergebnis kommen Clement Zanolli und seine Kollegen von der Universität Toulouse. Sie haben sich Zähne vorgenommen, die man in Italien gefunden hat und die auf ein Alter von etwa 450.000 Jahren datiert wurden.
Die Zähne von zwei unterschiedlichen Fundorten (Fontana Fanuccio südöstlich von Rom, Visogliano in der Nähe von Triest) weisen nach Ansicht der Forscher bereits starke Ähnlichkeit mit den Neandertalern auf, unterscheiden sich aber markant vom Homo sapiens.
Und noch etwas haben die Toulouser Forscher festgestellt. Die Zähne aus Italien unterscheiden sich im Grunde von allen Zähnen dieser Zeit, die man in Eurasien gefunden hat. Die Forscher vermuten daher, dass es damals auch in Europa mehrere menschliche Entwicklungslinien gab und dass die Evolution des Neandertalers deutlich komplexer verlief, als man bislang dachte.

Frühere Aufspaltung in Neandertaler und Homo sapiens?

Was haben wir also? Die 900.000 Jahre alten Zähne aus Spanien weisen bereits einige Neandertaler-Merkmale auf, besitzen aber auch noch anatomische Eigenschaften, die man später beim Homo sapiens findet. Deutlich mehr in Richtung Neandertaler weisen bereits die 450.000 Jahre alten Zähne aus Italien.
Clement Zanolli: "Unsere Analysen der inneren Struktur der Zähne zeigen eine Neandertaler-ähnliche Signatur, ähneln aber in gewisser Weise auch noch den Funden aus Spanien, was darauf hindeutet, dass sich die Neandertaler-Zahnform in Westeuropa vor mindestens 430.000 bis 450.000 Jahren entwickelt hat."
Beide Forscherteams kommen unter dem Strich zu dem gleichen Ergebnis. Die für den Neandertaler typische Zahnform taucht schon sehr früh im europäischen Fossilbestand auf. Und dies lässt darauf schließen, dass sich die Linien von Neandertaler und Homo sapiens möglicherweise früher getrennt haben, als man bislang dachte.
SKULL.X - Der Paläo Blog
Wahrscheinlich stammt jeder zweite Europäer von einem Jamnaja ab
Forscher sicher: Dieses Fossil stammt von einem Homo heidelbergensis
Button Über Charles Darwin und die Evolutionstheorie
Button Wie funktioniert eigentlich Evolution?
Button Fossilien sind seltener als Diamanten
Button Menschen und Hominiden nach Gattung und Art
PALÄO UPDATE
Gab es in Skandinavien Neandertaler? Oder war es dort viel zu kalt?

EVOLUTION & MEINUNG

Die ersten Menschen waren nicht die letzten Affen.
Erich Kästner

Diese Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren

Das Klima gab der Evolution des Menschen einen kräftigen Schub
PALÄO NEWS
Wird es noch einmal so schlimm wie damals beim Ausbruch des Toba?
Die Primaten sind anders. Über die Erfindung des Fingernagels
Die Shigir-Holzfigur ist 11.500 Jahre alt. Wozu sie diente, ist unklar
Übersicht: Alle neuen Beiträge in chronologischer Reihenfolge »