HOMO SAPIENS
Button
Menschen. Urmenschen. Hominiden
Forscher. Fossilien. Artefakte
Menübutton
SKULL.X - Der Paläo Blog

Der Mensch hasst Wespen. Und die Wissenschaft ist schuld

Der Mensch hasst Wespen. Und die Wissenschaft ist schuld
Bislang ist unklar, warum der Menschen die Biene liebt und die Wespe hasst. Britische Forscher haben dieses Phänomen untersucht und kommen zu einem überraschenden Ergebnis.
Symbolbild
Der Mensch liebt Bienen - und hasst Wespen. Dabei sind beide Insektenarten überaus nützlich. Sie bestäuben unsere Blumen und Feldfrüchte und sorgen damit für gute Ernten. Die Wespe hat sogar einen weiteren Vorteil. Sie frisst Schädlinge, die Pflanzen und Menschen krank machen. Dennoch scheint die Wespe ein Image-Problem zu haben.
Okay, Wespen können nerven. Sie stören beim Picknick und bauen ihre Nester in unseren Häusern. Das kommt nicht gut an. Entsprechend unbeliebt sind Wespen. Das haben Forscher des University College London herausgefunden, die Menschen aus 46 Ländern befragt haben. Ergebnis: Die Wespen-Phobie ist ein weltweites Phänomen. Da gibt es keine kulturellen Unterschiede.

Es gibt kaum Studien über die Wespe

Anschließend stellten sich die britischen Forscher die Frage, warum die Wespe eigentlich so unbeliebt ist. Schließlich ist sie ökologisch mindestens so wertvoll wie die Biene. Und sie ist auch nicht aggressiver als eine Biene, wenn man sich richtig verhält.
Dr. Seirian Sumner und ihre Kollegen kommen zu einem überraschenden Ergebnis. Sie sagen: Die Wissenschaft ist schuld. Nur 2,4 Prozent aller Forschungsarbeiten, die in den letzten 37 Jahren über Bienen und Wespen erschienen sind, beschäftigen sich mit den Wespen. Die restlichen 97,6 Prozent drehen sich um Bienen. Ein Missverhältnis, das die öffentliche Meinung beinflusst hat.

Die Wespe braucht mehr öffentliche Aufmerksamkeit

Dr. Alessandro Cini, der an der Studie beteiligt war, sagt: "Wahrscheinlich wäre es ein guter erster Schritt, wenn die Wissenschaft der Wespe künftig mehr Aufmerksamkeit schenken würde. Das könnte der Öffentlichkeit helfen, die Bedeutung von Wespen besser zu verstehen."
Klingt irgendwie nach der berühmten Politikerphrase "Wir müssen das dem Bürger besser erklären". Wir alle hassen diesen Satz - als wenn wir blöd wären. Nein, was wir wirklich brauchen, ist ein wespisches Pendant zu "Biene Maja". Eine Zeichentrickserie, die den Kindern eintrichtert, wie toll Wespen sind. So etwas wie "Wespe Walter".
Nur leider wird auch der possierliche Walter wenig daran ändern können, dass die Wespen morgens über unsere Frühstücksmarmelade herfallen, abends an unseren Biergläsern kleben und ihre Nester in unseren Häusern bauen. Das können nur die Genetiker - vielleicht, eines Tages.
SKULL.X - Der Paläo Blog
Button Über Charles Darwin und die Evolutionstheorie
Button Wie funktioniert eigentlich Evolution?
Button Fossilien sind seltener als Diamanten
Button Menschen und Hominiden nach Gattung und Art
Waren diese Menschen wirklich archaisch oder einfach nur anders?
Forscherteam findet in der Shanidar Höhle zwei weitere Neandertaler
Eine Mutation machte den Menschen zum besten Läufer der Welt

EVOLUTION & MEINUNG

Ein Experte ist ein Mann, der hinterher genau sagen kann, warum seine Prognose nicht gestimmt hat.
Winston Churchill

Diese Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren

Eine Mutation machte den Menschen zum besten Läufer der Welt
Die Shigir-Holzfigur ist 11.500 Jahre alt. Wozu sie diente, ist unklar
Übersicht: Alle neuen Beiträge in chronologischer Reihenfolge »