HOMO SAPIENS
Button
Menschen. Urmenschen. Hominiden
Forscher. Fossilien. Artefakte
Menübutton

Mit solchen Pilzen haben die Menschen früher Feuer gemacht

Mit solchen Pilzen haben die Menschen früher Feuer gemacht
Fossile Überreste des Pilzes Ganoderma adspersum. Die verkohlten Stellen belegen, dass er als Zunder verwendet wurde, um ein Feuer zu entfachen.
Foto: © Berihuete-Azorin et al.
In der archäologischen Fundstätte La Draga haben spanische Archäologen erstmals fossile Beweise dafür gefunden, wie die Menschen vor 7000 Jahren Feuer gemacht haben. Sie nutzten sogenannte Zunderpilze, um eine Flamme zu entfachen und Feuer zu transportieren. Dass solche Überreste aus organischem Material fossil erhalten sind, ist überaus selten.

Brandstellen und Karbonisierung

Wie Dr. Raquel Pique von der Universitat Autonoma in Barcelona und ihre Kollegen im Wissenschaftsmagazin PLOS One berichten, handelt es sich bei den zum Feuermachen genutzen Pilzen um sogenannte Polypore, die auf Baumrinden wachsen und nicht essbar sind.
Die Pilze wurden gesammelt, getrocknet und dann als Zunder genutzt. Das belegen die teilweise Karbonisierung der Pilze und verkohlte Stellen auf den Fruchtkörpern. Zwei Zunderpilze sollen sogar speziell präpariert worden sein, um ihre Brennbarkeit zu verbessern (gekocht, geklopft, in Urin eingelegt).

Sechs verschiedene Pilzarten

"Trotz der Tatsache, dass die Feuernutzung in La Draga bereits gut dokumentiert ist, hatten wir bis zu diesem Zeitpunkt keinen Beweis für die Materialien gefunden, die zum Entzünden oder Transport eines Feuers genutzt wurden", erklärt Dr. Pique.
Die spanischen Forscher haben insgesamt sechs verschiedenen Pilzarten entdeckt, mit denen die Menschen damals Feuer machten.
"Es handelt sich in allen Fällen um nicht essbare Arten, die im Jungpaläolithikum traditionell verwendet wurden, um Feuer zu machen. Man bezeichnet sie deshalb auch als Zunderpilze", so Dr. Pique.

Bislang keine Feuersteine entdeckt

Wie die Zunderpilze in La Draga vor 7000 Jahren in Brand gesetzt wurden, darauf haben die Forscher noch keine Hinweise finden können. Obwohl die Technik des Feuerschlagens damals schon bekannt war, fehlen Artefakte aus Feuerstein oder Pyrit. Daher liegt der Verdacht nahe, dass die frühen Spanier noch auf die traditionelle Weise Feuer machten: Sie rieben zwei Hölzer aneinander, bis sie glühten und entzündeten dann die getrockneten Pilze.
SKULL.X - Der Paläo Blog
Verraten fossile Zähne, ob sie von einem Mann oder einer Frau sind?
Es gab keine Paläo Indianer. Aber mysteriöse frühe Südamerikaner
Button Über Charles Darwin und die Evolutionstheorie
Button Wie funktioniert eigentlich Evolution?
Button Fossilien sind seltener als Diamanten
Button Menschen und Hominiden nach Gattung und Art
PALÄO UPDATE
Madagaskar reloaded. Erste Jagd schon vor 10.500 Jahren

EVOLUTION & MEINUNG

Es muß eine unvorstellbare grosse Zahl von Übergangsstufen zwischen allen lebenden und ausgestorbenen Arten gegeben haben. Von ihnen fehlt fast jede Spur. Wo sind sie geblieben?
Steve Jones

Diese Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren

Wo sich Neandertaler, Denisovas und Homo sapiens begegnet sind
PALÄO NEWS
Hier haben große Säugetiere gelebt, bevor der Mensch sie vertrieb
Die Ernährung mit Fisch hat den modernen Menschen verändert
Gab es schon vor 12.000 Jahren die ersten Krankenhäuser?
Übersicht: Alle neuen Beiträge in chronologischer Reihenfolge »