HOMO SAPIENS
Button
Menschen. Urmenschen. Hominiden
Forscher. Fossilien. Artefakte
Menübutton

Neue BBC-Doku: Darf ich vorstellen, das ist Ned, der Neandertaler

Neue BBC-Doku: Darf ich vorstellen, das ist Ned, der Neandertaler
So soll Ned, der Neandertaler, ausgesehen haben. In einer neuen BBC-Doku wird er von Gollum-Darsteller Andy Serkis gespielt.
Foto: © Universität Dundee
Für eine neue TV-Dokumentation der britischen BBC (Neanderthals: Meet Your Ancestors) hat Dr. Christopher Rynn, ein Experte für Gesichtsrekontruktion an der Universität Dundee, das Aussehen eines Neandertalers rekonstruiert, der vor 50.000 Jahren im heutigen Irak gelebt hat.
Anschließend programmierten CGI-Experten ein 3-D-Modell des Neandertaler-Körpers und erschufen so einen Neandertaler-Avatar, der den Vergleich mit Gollum aus "Herr der Ringe" und Caesar aus "Planet der Affen" nicht zu scheuen braucht. Was auch kein Wunder ist. Denn die BBC nutzte die gleiche Technik wie in den Kinofilmen und verpflichtete Gollum- und Caesar-Darsteller Andy Serkis für die Aufnahmen.

Neandertaler Ned in der Londoner U-Bahn

Die neue BBC-Doku zeigt anschaulich, wie "Ned, der Neandertaler" lebte, wie Neandertaler Mammuts jagten und welche Risiken sie dabei eingingen. So belegen Ned's Fossilien, dass er als junger Mann eine schwere Schädelverletzung erlitten hatte und wahrscheinlich auf der linken Körperseite blind und taub war. Dennoch wurde er über 30 Jahre alt - für die damalige Zeit gar nicht so schlecht.
Die BBC-Dokumentation geht auch der Frage nach, ob man einen Neandertaler heute erkennen würde. Dazu schickte man Ned alias Andy Serkis in eine Londoner U-Bahn voller Pendler. Wie würden sie auf den Menschen aus der Steinzeit reagieren?
In England ist die aufwändige Dokumentation bereits angelaufen. Ob und wann sie nach Deutschland kommt, ist noch offen. Der Titel (Meet your Ancestors) ist übrigens falsch. Denn inzwischen weiß man, dass der Neandertaler kein Vorfahre des modernen Menschen war, sondern nur sein Cousin.
SKULL.X - Der Paläo Blog
Die Vergessene Welt Sokrota und ihre uralten Werkzeug-Artefakte
25 Millimeter Eiszeit-Mensch. Neue Funde aus der Denisova-Höhle
Button Über Charles Darwin und die Evolutionstheorie
Button Wie funktioniert eigentlich Evolution?
Button Fossilien sind seltener als Diamanten
Button Menschen und Hominiden nach Gattung und Art
PALÄO UPDATE
Indien: Unbekanntes Volk hinterlässt rätselhafte Petroglyphen

EVOLUTION & MEINUNG

Es ist absurd und absolut unsinnig zu glauben, dass eine lebendige Zelle von selbst entsteht. Aber dennoch glaube ich es, denn ich kann es mir nicht anders vorstellen.
Ernest Kahane

Diese Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren

Stammen Mensch und Schimpanse von einem Urzeit-Gorilla ab?
PALÄO NEWS
Forscher-Streit: Wann ist das erste Leben auf der Erde entstanden?
Der Urmensch erreichte Asien schon vor über zwei Millionen Jahren
Junge Frau war ein Hybrid aus Neandertaler und Denisova-Mensch
Übersicht: Alle neuen Beiträge in chronologischer Reihenfolge »