HOMO SAPIENS
Button
Menschen. Urmenschen. Hominiden
Forscher. Fossilien. Artefakte
Menübutton
SKULL.X - Der Paläo Blog

Babys, die noch nicht sprechen können, lachen wie Schimpansen

Babys, die noch nicht sprechen können, lachen wie Schimpansen
Kleine Babys lachen anders als Kleinkinder, die zu sprechen beginnen. Sie lachen noch wie Schimpansen. Zu diesem Ergebnis kommen niederländische und britische Forscher.
Symbolbild
LUSTIGES ERBE Der Mensch kann seine affigen Wurzeln nicht verleugnen. Das zeigt sich auch daran, wie seine Babys lachen. Menschenbabys lachen wie - Schimpansen. Das behaupten zumindest niederländische und britische Forscher, die das untersucht haben.
Bei einem Forschertreffen in Kanada haben Professor Disa Sauter von der Universität Amsterdam und ihre Kollegen Mariska Kret, Dianne Venneker und Bronwen Evans (University College London) eine neue Studie vorgestellt, die zu dem Ergebnis kommt, dass Säuglinge anders lachen als Kleinkinder, die bereits sprechen können.

Wer spricht, der lacht anders

Sauter und ihr Team haben das Lachen von 44 Säuglingen und Kleinkindern im Alter von 3 bis 18 Monaten untersucht. Dabei stellten sie fest, dass junge Babys beim Lachen sowohl ein- als auch ausatmen. Dies entspricht dem Verhalten aller nichtmenschlichen Primaten wie den Schimpansen. Doch ab einem gewissen Zeitpunkt ändert sich das. Plötzlich atmen Babys nur noch aus, wenn sie lachen. Und das bleibt dann ihr Leben lang so.
Woran das liegt, ist noch nicht ganz klar. Allerdings vermuten die Forscher, dass es einen Zusammengang mit dem Erlernen von Sprache gibt. Das Lachen von Babys scheint sich zu verändern, wenn sie sprechen lernen und nach und nach über eine bessere Stimmkontrolle verfügen.
Lisa Sauter: "Unsere bisherigen Ergebnisse deuten darauf hin, dass dies eine allmähliche und keine plötzliche Verschiebung ist."

Affen lachen? Aber ja!

Der griechische Philosoph Aristoteles sagte einmal: "Von allen Lebewesen lacht der Mensch allein." Doch schon Charles Darwin fiel auf, dass auch Schimpansen lachen. Und seit einigen Jahren weiß man, dass Orang-Utans ebenfalls lachen - obwohl sich ihre Linie schon vor 12 Millionen Jahren von der Mensch-Schimpansen-Linie abgespalten hat. Daher nimmt man an, dass alle heutigen Menschenaffen und der Mensch ihr Lachen von einem gemeinsamen Vorfahren geerbt haben.
Natürlich lachen Affen aus anderen Gründen als der Mensch. Mit einem subtilen politischen Witz können sie nicht viel anfangen. Aber wenn man sie kitzelt, dann können auch Affen herzhaft lachen. Doch Vorsicht, das tun sie nur, wenn sie ihr Gegenüber gut kennen. Bei Fremden können sie das als Aggression auslegen und überaus rabiat werden.
SKULL.X - Der Paläo Blog
Button Über Charles Darwin und die Evolutionstheorie
Button Wie funktioniert eigentlich Evolution?
Button Fossilien sind seltener als Diamanten
Button Menschen und Hominiden nach Gattung und Art
Deutsche Forscher entdecken in Frankreich zwei neue Bilderhöhlen
Forscher finden auf der Insel Borneo die älteste Tiermalerei der Welt
Harte Winter: Die Kinder der Neandertaler waren häufig krank

EVOLUTION & MEINUNG

Die Überreste unserer Vorfahren beweisen eindeutig, dass wir von Affen abstammen. Jeder einzelne dieser Knochen ist ein stichhaltiger Beleg für die Evolution und reicht allein schon aus, um die Behauptungen der Kreationisten zu entkräften.
Steve Jones

Diese Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren

Die frustrierend große Lücke im Stammbaum des Menschen
Der Neandertaler hatte eine größere Lunge als der Homo sapiens
Übersicht: Alle neuen Beiträge in chronologischer Reihenfolge »