ANTROPUS
DER WEBLOG über die Evolution des Menschen
MenschenUrmenschenHominiden
Menübutton
PALÄO CLASSICS - 2002
Sahelanthropus
Foto: © Tim Evanson, CC BY-SA 2.0 Lizenz

Sahelanthropus. Der älteste Hominide? Oder doch nur ein Menschenaffe?

Im Jahr 2002 präsentierte ein Forscherteam unter der Leitung von Michel Brunet der Fachwelt einen neuen Hominiden, der bereits vor 7 Millionen Jahren aufrecht gegangen sein soll. Sie benannten die neue Art nach ihrem Fundort im Tschad als Sahelanthropus tchadensis.
Unter dem Slogan "Ältester Vorfahre des Menschen entdeckt" bekam das Fossil enorme mediale Aufmerksamkeit. Doch die Experten sind sich bis heute nicht einig, ob der Sahelanthropus wirklich ein Hominide war und in jene Linie gehört, aus der sich der Mensch entwickelte.
Die Theorie, dass der Sahelanthropus bereits vor 7 Millionen Jahren aufrecht ging, basiert vor allem auf der Positionierung des Hinterhauptlochs, das sich nicht wie bei den heutigen Menschenaffen hinten am Schädel befindet (Knöchelgang), sondern wie beim Menschen unter dem Schädel (aufrechter Gang).
Angeblich besitzen die Entdecker des Sahelanthropus auch noch einen Oberschenkel-Knochen. Doch den halten sie seit fast zwei Jahrzehnten unter Verschluss. Und das sorgt für Spekulationen. Wird der Fund nicht veröffentlicht, weil der Beinknochen beweist, dass der Sahelanthropus gar kein Hominide war? Gehörte er, wie manche Forscher glauben, zu den Verwandten der heutigen Gorillas?

Sahelanthropus Facts

  • Der Sahelanthropus tchadensis lebte vor etwa 7 Millionen Jahren.
  • Das Fossil des Sahelanthropus besteht aus einigen fragmentierten Knochen und einem Schädeldach, das bei seiner Entdeckung stark verformt war.
  • Der Sahelanthropus wurde in Zentralafrika ausgegraben, also weit entfernt von den bekannten Hominiden-Fundorten in Ost- und Südafrika.
  • Einige Forscher glauben, dass Sahelanthropus, Orrorin und Ardipithecus zu einem gemeinsamen Formenkreis gehörten. Ob sie wirklich frühe Hominiden waren, ist in allen drei Fällen umstritten.
  • Sahelanthropus-Entdecker Michel Brunet ist Franzose. Und in Frankreich gehört der Sahelanthropus inzwischen zum Kulturgut wie Vercingetorix und Jean d' Arc. Es gibt praktisch keine französische TV-Dokumentationen, die den Sahelanthropus nicht als direkten Vorfahren des Menschen ausweist.
Der Homo sapiens ist gut mit Klimaänderungen zurecht gekommen
Button Über Charles Darwin und die Evolutionstheorie
Button Wie funktioniert eigentlich Evolution?
Button Fossilien sind seltener als Diamanten
Button Menschen und Hominiden nach Gattung und Art
Waren Sahelanthropus, Orrorin und Ardipithecus wirklich Hominiden?
Feuerschlagen: War der Neandertaler cleverer als der Homo sapiens?
PALÄO UPDATE
Forscher finden keine Hobbit-Gene im Erbgut heutiger Flores-Pygmäen
X