HOMO SAPIENS
Button
Menschen. Urmenschen. Hominiden
Forscher. Fossilien. Artefakte
Menübutton
PALÄO CLASSICS - 1891
Homo erectus
Foto: © Ramuck

Der Urmensch. Eugene Dubois findet in Südostasien den ersten Homo erectus

Im Jahr 1891 entdeckte der Niederländer Eugene Dubois auf der indonesischen Insel Java den Schädel eines Menschen, der noch ursprünglicher aussah als der Neandertaler und die Cro Magnon Menschen, deren Fossilien man einige Jahre zuvor ausgegraben hatte.
Zunächst dachte Dubois, es handele sich um den Schädel eines ausgestorbenen Menschenaffen. Doch dann fand er einen Oberschenkelknochen, der deutlich machte, dass es sich um einen aufrecht gehenden Menschen handelte. Dubois hatte den Urmenschen Homo erectus entdeckt.
Als man einige Jahre später in China auch noch Fossilien des sogenannten Pekingmenschen (Homo erectus pekinensis) fand, da schien klar, dass sich der Mensch in Asien entwickelt haben musste. Doch diese Theorie hielt sich nicht lange. Im Jahr 1924 entdeckte der Engländer Raymond Dart in Südafrika den ersten Australopithecus. Und dieses noch affenähnliche Wesen schien direkt aus jener Zeit zu stammen, als sich die Linien von Affe und Mensch getrennt haben.

Homo erectus Facts

  • Der Homo erectus gilt als erster Hominide, der zweifelsfrei ein Mensch war.
  • Er entstand vor 2 Millionen Jahren und starb vor 200.000 Jahren aus.
  • Der Homo erectus entwickelte sich in Afrika, breitete sich vor 1,8 Millionen Jahren nach Asien aus und besiedelte vor 1,1 Millionen Jahren Europa. Amerika hat er nie erreicht.
  • Der Homo erectus erfand den Faustkeil und den Speer und lernte Feuer zu machen.
  • Der frühe Homo erectus hatte ein Hirnvolumen von 900 ccm. Seine späten Vertreter brachten es auf stolze 1300 ccm.
  • Der moderne Mensch und der Neandertaler sind Nachfahren des Homo erectus.
Knochenmesser aus Nordafrika repräsentiert eine neue Technologie
Button Über Charles Darwin und die Evolutionstheorie
Button Wie funktioniert eigentlich Evolution?
Button Fossilien sind seltener als Diamanten
Button Menschen und Hominiden nach Gattung und Art
Wahrscheinlich stammt jeder zweite Europäer von einem Jamnaja ab
25 Millimeter Eiszeit-Mensch. Neue Funde aus der Denisova-Höhle
PALÄO UPDATE
Indien: Unbekanntes Volk hinterlässt rätselhafte Petroglyphen