HOMO SAPIENS
Button
Menschen. Urmenschen. Hominiden
Forscher. Fossilien. Artefakte
Menübutton

Stammen Mensch und Schimpanse von einem Urzeit-Gorilla ab?

Stammen Mensch und Schimpanse von einem Urzeit-Gorilla ab?
Wie sah der gemeinsame Vorfahre von Mensch und Schimpanse aus? Eine neue Studie kommt zu dem Ergebnis, dass er Zähne wie ein heutiger Gorilla hatte.
Symbolbild
Mensch und Schimpanse stammen von einem gemeinsamen Vorfahren ab, der vor 6 bis 8 Millionen Jahren gelebt haben muss. Doch bislang hat man keinen einzigen Zahn und keinen einzigen Knochen dieses geheimnisvollen Urahnen finden können.
Um ein wenig Licht in diese nebulöse Phase der menschlichen Evolution zu bringen, haben Forscher der Universität California in Berkeley eine künstliche Intelligenz damit "beauftragt", die Zähne von ausgestorbenen Menschenaffen, Hominiden und Menschen zu analysieren. Und das Programm kommt zu einem überraschenden Ergebnis.

Der letzte gemeinsame Vorfahre von Mensch und Schimpanse

Bislang ging man davon aus, dass der "Last Common Ancestor" von Schimpanse und Mensch, den wir im Folgenden als Affe X bezeichnen wollen, den heutigen Schimpansen ähnlich sah. Die Linie der aufrecht gehenden Hominiden (Sahelanthropus, Ardipithecus, Australopithecus) soll sich vor 6 bis 8 Millionen Jahren von dieser Population abgespalten und danach zum Menschen entwickelt haben.
Bislang ist das reine Spekulation. Schließlich hat man kein einziges Fossil von Affe X finden können. Und genetische Analysen haben ergeben, dass sich die Schimpansen in den letzten 6 Millionen Jahren stärker verändert haben als der Mensch. Wie also sah Affe X aus? Wie ein Schimpanse? Wie ein primitiver Mensch? Oder völlig anders?

Künstliche Intelligenz hat Zähne analysiert

Um der Sache auf den Grund zu gehen, haben die US-Forscher eine selbstlernende künstliche Intelligenz Zähne analysieren lassen - Zähne von Menschenaffen, die vor 20 Millionen Jahren gelebt haben, Zähne von Hominiden aus der Zeit vor 7 bis 2 Millionen Jahren, Zähne von heutigen Menschen, Orang-Utans, Gorillas und Schimpansen.
Anschließend ließen sie das AI-Programm berechnen, wie die Zähne von Affe X ausgesehen haben müssen, damit sie in diese evolutionäre Entwicklungslinie passen. Und das Programm kam zu einer erstaunlichen Prognose. Höchstwahrscheinlich besaß Affe X Zähne, die denen der heutigen Gorillas ähnlich sahen.

Zähne wie bei einem Gorilla

"Das ist nicht viel. Und es bedeutet nicht zwangläufig, dass unser Vorfahre wie ein Gorilla aussah", schreiben die Forscher in ihrer Studie, die im Fachmagazin PaleoBios veröffentlicht wurde. "Aber es macht deutlich, dass sich die Zahnproportionen von Menschenaffen aus dem Miozän und die der heutigen Gorillas sehr ähnlich sind und einer klaren Entwicklungslinie folgen."
Im US-Magazin Inverse erklärte die Anthropologin Tesla Monson, die an der Studie beteiligt war: "Wir müssen wohl umdenken. Der Schimpanse ist nicht mehr das beste lebende Modell für unseren gemeinsamen Vorfahren. Dieser Vorfahre hatte wahrscheinlich Zähne, die dem Gorilla viel ähnlicher waren als dem Menschen, dem Orang-Utan und der Spezies Schimpanse."

Affe X war kein Schimpansen-Wesen

Affe X ähnelte also weder dem heutigen Schimpansen noch dem Menschen. Beide Gattungen haben sich in den letzten 6 bis 8 Millionen Jahren stark verändert. Ganz anders der Gorilla. Er scheint sich seit seiner Abspaltung von der Mensch-Schimpansen-Linie vor etwa 10 Millionen Jahren weniger stark verändert zu haben. Seine Zahn-Anatomie ähnelt noch der von sehr ursprünglichen Menschenaffen aus dem Miozän.
Sah Affe X also wie ein Gorilla aus? Oder zumindest so ähnlich? Schwer zu sagen. Um diese Frage zu klären, müssten wir endlich ein Fossil von Affe X finden - und sei es nur ein kleines Zähnchen.
Allerdings bestätigt die neue Studie mehrere Untersuchungen der letzten Jahre, die allesamt zu dem Ergebnis kamen, dass der heutige Schimpanse nicht als Blaupause für den letzten gemeinsamen Vorfahren von Mensch und Schimpanse taugt. Affe X sah anders aus. Nur wie?
SKULL.X - Der Paläo Blog
Wo sich Neandertaler, Denisovas und Homo sapiens begegnet sind
Die frustrierend große Lücke im Stammbaum des Menschen
Button Über Charles Darwin und die Evolutionstheorie
Button Wie funktioniert eigentlich Evolution?
Button Fossilien sind seltener als Diamanten
Button Menschen und Hominiden nach Gattung und Art
PALÄO UPDATE
Sind es Krankheiten, die den IQ des Menschen weltweit sinken lassen?

EVOLUTION & MEINUNG

Ein Experte ist ein Mann, der hinterher genau sagen kann, warum seine Prognose nicht gestimmt hat.
Winston Churchill

Diese Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren

Wo sich Neandertaler, Denisovas und Homo sapiens begegnet sind
PALÄO NEWS
Die Säbelzahnkatze war kein Einzelgänger, sondern jagte im Rudel
Älteste Felszeichnung der Welt oder ein zufällig entstandenes Muster?
Sehen wir bald wieder so aus wie die Europäer der Mittelsteinzeit?
Übersicht: Alle neuen Beiträge in chronologischer Reihenfolge »